Schlagwort-Archive: Barfen

Der Barf Shop um die Ecke

Ich habe eine Entdeckung gemacht. Und weil ich von der so begeistert bin, möchte ich euch davon erzählen und vielleicht auch ein klein wenig Werbung machen.

Seit ich in Wuppertal wohne, weht mir wieder der Duft der großen weiten Welt um die Nase. Okay, das ist vielleicht etwas übertrieben, aber im Gegensatz zu Solingen ist Wuppertal um einiges lebendiger. Zwar hat man vor einigen Monaten das Tierheim geschlossen, was ich im Übrigen eine Schande finde, aber ansonsten ist für Tierfreunde jede Menge los und auch einiges zu bekommen, was man im näheren Umfeld sonst vergeblich sucht. Zum Beispiel Frischfleisch.

Ich barfe meine Kater nun seit 2 Jahren. Angefangen habe ich damit, weil ich bei Snorre eine Futtermittelallergie vermutete. Durch verschiedene Ausschlussverfahren hat sich das letztendlich bestätigt und es scheint am Geflügelfleisch zu liegen. Hundert pro sicher bin ich da immer noch nicht, aber seit ich es nicht mehr füttere, ist Snorres Haut sehr viel besser geworden. Da es in Solingen keinen Barf Shop gibt und der, den es mal gab, eher… beschisseneiden war, bin ich auf Lieferung von Frostfleisch umgestiegen. Hier habe ich zwei verschiedene Lieferanten ausprobiert und war mit beiden eher mäßig zufrieden. Beim ersten sagte mir die Fleischqualität nicht zu und beim zweiten hatte ich das Gefühl, öfters anderes Fleisch zu erhalten als auf der Verpackung deklariert.

Als ich nun Ende Februar umgezogen bin, habe ich in meiner unmittelbaren Nachbarschaft aber doch tatsächlich einen Barf Shop entdeckt! Huch!? Es handelt sich hierbei um den Barf Shop im Tal, der sich im Wuppertaler Umfeld (und auch darüber hinaus) bereits einen Namen gemacht hat. Er wird seit einigen Jahren von einer Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen betrieben und somit ist man dort in guten Händen, wenn man konkrete Fragen zur Fütterung hat. Bei meinem ersten Besuch dort vor zwei Wochen war ich erst etwas unsicher, weil ich dachte: „Wahrscheinlich ist hier alles total elitär und ich werde ganz viele schwierige Sachen gefragt, wenn ich rein will. Und wenn ich nicht antworten kann, erhalte ich Hausverbot – aaaaaah!“ (Okay… so ähnlich.) Tatsächlich aber war man super nett, es gab interessanten Small Talk gratis zum Einkaufserlebnis dazu und auch noch eine Probe für die Kater. Mir wurde gesagt, dass einige Katzen auf Kaninchenohren stehen. Mit Fell. Ich habe gratis eines mitbekommen und tatsächlich war das Ohr auch sehr interessant. Allerdings nur zum Beschnüffeln und Anlecken. Mehr nicht.

Am nächsten Arbeitstag hat sich dann unser Bürohund Tommy über das Ohr gefreut. Jetzt bin ich seine beste Freundin.

Letzten Samstag war ich wieder im Laden und habe Nachschub geholt. Ich bin wirklich froh, dass ich nun nicht mehr versuchen muss, kiloweise Fleisch in meinem kleinen Gefrierfach unterzubringen. Ich kann alle paar Wochen loslaufen und holen, was hinein passt. Dieses Mal gab es einen kleinen Überblick für mich, was das Barfen von Hunden angeht. Auch super interessant, denn es unterscheidet sich ja doch von der Fütterung von Katzen. Und man merkt, dass wirklich Fachwissen hinter der Theke steht und auch Interesse am Wohl der Tiere besteht.

Ich bin auf jeden Fall extrem zufrieden und glücklich, dass das Schicksal es gut mit mir gemeint und mir den Laden gezeigt hat. Wer sich fürs Barfen interessiert, der sollte sich da mal beraten lassen und es dann ausprobieren. Ich kann es nur empfehlen. 

Advertisements