Schlagwort-Archive: Katzenspiele

Abkühlung

Es ist mal wieder Sommer und immer, wenn die große Hitze kommt, sind die Kater in etwa so schlaff und platt wie ich. Wir haben zwar Glück und müssen in der Wohnung nicht so schwitzen, weil die Temperatur nicht über 24 Grad kommt, aber eigentlich ist uns das schon zu viel. Natürlich kein Vergleich zu draußen, wenn das Thermometer die 30er Marke zu knacken droht! 

Ist es also mal wieder so weit, wollen die Dickies eigentlich auch gar nicht mehr wirklich auf den Balkon. Ich lasse zwar die Tür offen, aber… nee, zu warm! 


Gehen sie allerdings doch raus, versuche ich ein bisschen Abkühlung mit den beliebten Bällen im Wasser zu schaffen. Snorre interessiert das eher weniger, aber Tabby findet es eigentlich jedes Mal gut. 

Advertisements

Wir lieben die neue Badewanne.

Als ich noch in der alten Wohnung gelebt habe, war Tabby immer begeistert von der Dusche. Niemand wusste so recht, warum. Wahrscheinlich nicht mal er selbst. Aber stundenlang Wassertropfen anstarren und ab und zu nach einem angeln, der an den Fliesen herunter läuft, das war sein Ding. Ich war etwas traurig darüber, dass dies in der neuen Wohnung vorbei sein würde. Keine Dusche, kein begeisterter Tabby. Aber da habe ich mich wohl nachhaltig geirrt.

In der alten Wohnung gab es eine Dusche und eine Badewanne. Die Badewanne war immer recht uninteressant, außer für Snorre, der gern reingepinkelt hat. (Herzallerliebst…) Seit ich aber nun hier wohne, gehen beide Kater total auf die Wanne ab. Sobald ich mich in Richtung Bad bewege, rennen sie schon voraus und hüpfen in die Wanne, maunzen den Wasserhahn an und erwarten, dass ich das Wasser aufdrehe. Ich habe keine Ahnung, wieso das plötzlich der Hit ist, aber es ist einfach süß, ihnen dabei zuzusehen, wie sie voller Begeisterung mit dem Wasserstrahl spielen.

Hochzeitsvorbereitungen

An diesem Wochenende hat die Schwester meines Freundes geheiratet. Es war eine Traumhochzeit mit allem drum und dran! Drei Tage haben wir gefeiert und sind jetzt rechtschaffen müde. Nur die Kater, die könnten noch munter weiter einen auf Party machen. Kein Wunder, haben sie doch auch nur bei den Vorbereitungen für die standesamtliche Trauung geholfen und blieben sonst faul Zuhause.

 

Was ist denn das?

Auf ein Betttuch haben wir ein Herz zum Ausschneiden gemalt und das musste das Brautpaar mit Nagelscheren bewältigen. Man kennt das ja. Tabby war auf jeden Fall begeistert von der Idee und hat bei der Herstellung die Nase ganz nah am Laken gehabt.

 

Liegt sich echt bequem hier, Snorre!
 
 
Guck nicht so, das ist mein Platz!

Snorre hat sich überhaupt nicht für das Geschehen interessiert. Neuerdings sind nur nochS piegelungen im Backofen, Fernseher, etc. spannend.

Snorre ist so ein Langweiler…